In meiner Arbeit als psychologischer Berater lasse ich mich nach Möglichkeit von meinem Hund Oscar unterstützen. Allein durch seine Anwesenheit reduziert er Stress, schafft ein Gefühl von Sicherheit und sorgt für eine vertrauensvolle Atmosphäre.

 

In seiner Eigenschaft als Co-Therapeut vermittelt er Wärme, eine Schulter zum Anlehnen und Trost. Er bringt Menschen zum Lächeln, gibt ihnen das Gefühl angenommen zu sein und wirkt, besonders im Erstgespräch, als "Eisbrecher".