Die tiergestützte Therapie dient der Lösung von Blockaden, Spannungen und Ängsten. Ein Tier kann Sicherheit und das Gefühl angenommen zu werden vermitteln, nimmt entstehende emotionale Krisen sehr viel früher wahr und wirkt beruhigend, oft auch tröstend. Allein die Anwesenheit eines Tieres wirkt stressreduzierend, senkt den Blutdruck und die Herzfrequenz.

 

Speziell in der Einzelberatung und bei Wanderungen lasse ich mich von meinem Therapiehund Oscar unterstützen und habe ihn als einen sehr wertvollen "Co-Therapeuten" schätzen gelernt.